Anett Kollmann

Autorin-Biografin-Literaturwissenschaftlerin

Eine Stadt besteht nicht nur aus Steinen und Bäumen. Eine Stadt gewinnt ihren einzigartigen Charakter und ihre besondere Mentalität erst durch die Menschen, die in ihr lebten und leben. Deren Spuren zu folgen und so einen ganz besonderen Reisebegleiter zu schaffen, entstanden die MERIAN Porträts. 

Der Dresden-Band steht in einer Reihe mit der Beschreibung großer Metropolen wie Paris, New York, Wien und Berlin. Zwanzig Porträts, zwanzig Lebensgeschichten, die von vergangenem Glanz und vom Weg in die Moderne erzählen.

Porträts von: Moritz von Sachsen, Friedrich August I. und Anna Constantia von Cosel, Johann Friedrich Böttger, Canaletto, Christian Gottfried Körner, Carl Maria von Weber, Carl Gustav Carus, Gottfried Semper, Eugen Gutmann, Karl May, Karl August Lingner, Luise von Toscana, Ernst Ludwig Kirchner, Victor Klemperer, Elfriede Lohse-Wächtler, Erich Kästner, Gret Palucca, Manfred von Ardenne, Gerhard Richter, Uwe Tellkamp.


 


"Der Leser taucht ein in faszinierende Lebensgeschichten." 

Lausitzer Rundschau, 30. November 2014


"... jederzeit eine genüssliche Lektüre. Die vielschichtigen Lebensbeschreibungen zeichnen zugleich ein buntes Kaleidoskop und lassen einen facettenreichen Blick auf eine faszinierende Stadt zu, die schon beim Lesen verzaubert."

Mannheimer Morgen, 20. Januar 2014


"Stadtführer - nicht nur für Fremde ... [Die Autorin] schafft es, unglaublich viele Informationen in die unterhaltsam geschriebenen Kurz-Porträts zu packen, ohne sie zu überfrachten."

Dresdner Neueste Nachrichten, 27. September 2013


"Eine Art literarisches Reisebuch ... eine kleiner Schmöker mit hochwertigem Leineneinband, der sicher auch Kennern der Stadt noch Neues verrät."

Heilbronner Stimme, 7. Dezember 2013


"... ein stilvoller Lesegenuss. Das Buch richtet sich an alle, die nicht nur Dresden, sondern auch schöne Bücher lieben."

Wochenspiegel, 28. November 2013